Hebdrehwähler Zentrale Siemens

From Chaoswiki
Jump to: navigation, search

Contents

Informationen

Baujahr: ca. 1933
Hersteller: Siemens, Albiswerk Zürich
[Wikipedia Hebdrehwähler]
Die Anlage kann nur Pulswahlverfahren.
Gedacht und betrieben als Hausanlage. Später vom Schweizer Militär als reserve behalten worden.
Dann zum Siemensforum forum gekommen.
Ab dem 03.09.2009 bis 08.11.2009 im [plug.in Basel]

Technik vor der Hebdrehwählertechnik

Operator bei der Arbeit

Beschaffung

Leihgabe vom Siemens Forum Zürich [Siemensforum]
Transport von Zürich -> Basel von [Nobody]

Bilder

Technisches

Nummern sind von 10 bis 39 vergeben
29 Anschlüsse von denen aber nur 4 Gleichzeitig wählen können daher nur 4 Leitungssucher vorhanden sind.
5 Hebdrehwähler
4 Leitungssucher
1 Tacktgeber

Reinigung und Plege

Relays sollten mit einer Speziellen Relayfeile Geputz werden. Eine Relayfeile kann man kaufen oder selbst herstellen aus ca 0.5mm dicken und 10mm breiten und so ca 150mm langen Federstahl den man mit Feiner Körnung Sandstrahlt und danach Reinigt.

Zum Reinigen der Relay sollte man Isopropanol Alkohol verwenden, zusammen mit der Feile. Zum Sauberbekommen der Kontackte und zum beseitigen von Alkohol Rückständen kann man Pressluft oder ein Spezieles Reinigungs Gas nehmen.

Die Hebdrehwähler sollte man mit NICHT Harzenden Fett ganz leicht einfetten.

Inbetiebnahme

24V Netzteil mit ca 10A Leistung.
Anlage Resetet sich Automatisch nach Einschalten.
2 Telefone für Pulswahl, oder Modems die Pulswahl unterstüzen.

Ansteuerung peer Modem

  1. Das Modem muss Pulswahlverfahren können.
  2. Manche Modems machen oft Probleme beim wählen ohne Freizeichen.
  3. Man sollte peer "AT&W" das profile speichern
  4. Anwahl peer "screen" oder "minicom".
  5. Befehle:
           ATZ        ## Reset des Modems.
           ATX0       ## Ignoriert fast alle Fehler.
           ATDPn      ## Pulswahl, n= zu wählende Nummer.
           ATA        ## Optional für die Gegenstelle zum Gespräch annehmen. 
           AT&W       ## Optional um die Einstellungen dauerhaft zu Speichern.
           ATMn       ## Ein/Aus für die Modemlautsprecher # für n=0 AUS, n=1 EIN bis signal, n=3 Immer EIN,

Alle Befehle auf Deutsch [AT Befehle]

Programm Ansteuerung

Autostart

Auto Start und Stop peer "crontab"

Start um 8 Uhr
Ende um 20 Uhr

Login

tantalum

password *auf Nachfrage bei User Mar*

Starten

Den script sollte man im screen starten, da sonst des das laufende Programm nicht mehr beendet werden kann.

screen ./strowger/start.sh

Jetzt sollte der die Anlage nach einer Reset und Modem Initialisierung Starten.

Beenden

"Strg+A" danach "D"

Jetzt kommt man aus screen raus und kann den Stopscript ausführen

./strowger/stop.sh

Vorgang bei Stromverlust

Daher der Minicomputer keine eigene Batterie hat kommt es bei der Unterbrechung der Stromversorgung zum kompletten Zeitverlust , also denk er es ist jetzt der 01.01.2000 00:00 Uhr.
Zum syncen der Aktuellen Zeit logt man sich ein und steckt des Netzwerkabel an den Pc und eine Internetverbindung.

Dann sollte man
dhclient eth0
Danach
ntpd

Alternativ kann man auch das Netzwerkkabel einstecken und Rebooten der Rest geschieht von allein.

So jetzt wie normal bei "Starten" weitermachen.

Störungen

Fehlerhafte Anschlusskabel
Sicherungen müssen alle Intakt sein
Wahlpausen zwischen den einzelnen Nummern müssen eingehalten werden

Siemens Dokumentation

Beschreibung Nr 738

[Bes. Nr. 738 Seite 1] [Bes. Nr. 738 Seite 2] [Bes. Nr. 738 Seite 3] [Bes. Nr. 738 Seite 4] [Bes. Nr. 738 Seite 5]

Schaltplan

[Schaltplan 1] [Schaltplan 2] [Schaltplan 3]

Beschreibung Nr 723

Seiten Nr:
[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16]

Personal tools