Swiss Gettogether am 24C3

From Chaoswiki
Jump to: navigation, search

Am 24C3 hat zum 3. Mal ein Swiss Gettogether stattgefunden, wo sich Kongressbesucher aus der Schweiz treffen sollten, um die Ziele und Ideale des Chaos Computer Clubs weiter in der Schweiz zu verbreiten.

Contents

Ort, Zeit

  • 28.12.2007 am 24C3, Berlin
  • 16:00 bis rund 17:00

Anwesende

  • Rund 15 Leute, von zumindest den folgenden Personenverbindungen:
    • Chaostreff Aargau u. KuZeB
    • Chaostreff Basel
    • Chaostreff Bern
    • CCCZH
    • SIUG

Chaos-Aktivitäten in 2008

CoSin

  • Es sollte in ca. 2 Monaten, entsprechend Februar, mit den Planungen begonnen werden.
  • Inhaltlicher Vorschlag: VHDL-Workshop mit Hardware am CoSin.
    • Kann als Ersatz für die Geekclock-Sache oder als zusätzlicher Bastler-Anreiz fürs CoSin gesehen werden.
      • Diverse Personen beschäftigen sich seit längerem mit der VHDL-Thematik, könnten dazu Vorträge halten oder in die Praxis einführen.

Chaosdock

  • Ist Sache des CCCZH.
  • Fand bis dato, 2006 und 2007, in April und Mai, statt.
  • Die 2008er Ausführung hängt wesentlich von der Raumsituation ab.
    • Der CCCZH muss auf Mitte Jahr das Lokal an der Grubenstr. 18 im Binz-Quartier in der Stadt Zürich verlassen.

Roadmap

  • Es ist (mal wieder) keine Roadmap fürs Jahr vorhanden.
  • Auch existiert kein Leitbild.
  • Kritik besonders bezogen zum CCCZH, allerdings auch allgemein auf die Chaosbestrebungen in der Schweiz anwendbar.

Euro08

  • Aufspringen auf den Euro08-Zug zur Thematisierung chaosspezifischer Themen, wie z.B.:
    • datenpolitisch, BWIS I (Anti-Hooligang- und Gewaltpropaganda-Gesetzgebung mit seinen datenschutzrechtlichen Bedenklichkeiten, z.B. Erfassung von mutmasslich gefährlichen Personen in Datenbanken oder auch das Rayonverbot)
    • technisch und datenpolitisch, RFID-Daten in Euro08-Eintrittskarten

Informatica08

  • Ebenfalls Aufspringen auf den Informatica08-Zug zur Darstellung auch unserer Sicht der Dinge.
    • Doris Leuthard macht den "Kick-Off", der 2008 zum Jahr der Informatik in der Schweiz setzt.
    • Verhinderung von unserer Seite, dass Grosskonzerne die Show alleinig schmeissen.

Openexpo 2008

  • Findet statt am 12. und 13. März 2008 (siehe Webseiten)
  • Auch hier: Zug nicht verpassen, Versuch der Beteiligung von unserer Seite.

SwissSecurityDay 2008

  • Der SwissSecurityDay 2008 findet im März statt.
    • Auf Sicherheitsrisiken hinzuweisen wäre mit unsere Aufgabe an solch einem Event, der prominent besucht wird.

Aufbau einer Plattform für die o.g. Aktivitäten

  • Z.B. auf Chaostreff.ch?
    • Einige finden den Namen ungeeignet, insb. für die 2008er Aktivitäten.
    • Auskundschaften, ob die geschaffene Plattform nur Bestand über das Jahr 2008 haben soll, oder ob die Verbindung der verschiedenen Gruppen auch langfristig funktionieren soll.
  • Einheitliches Auftreten der verschiedenen Gruppen, die mitmachen, soll erreicht werden - mit Leitern und Ansprechpersonen der verschiedenen Projekten.
    • Man muss nahbar und kontaktierbar sein.
  • Insbesondere für die Euro08-Geschichte wäre ein gemeinsamer Effort über eine gemeinsame Plattform notwendig.

Kurzfristiges Todo / Termine

  • Verbreiten der Ideen in diesem Protokoll durch die Teilnehmer des Swiss Gettogethers (und besser auch anderer, die dies lesen) an ihre Gruppen und solchen, die potenziell interessiert sind mitzumachen und zwar im Verlaufe des Januars 2008.
  • Am Samstag, dem 26. Januar 2008, um 14:00 findet definitiv (Nachtrag am 10.01.2008; man gucke http://www.dock18.ch/aftermeetingSwissGettogether.html) im DOCK18, an der Grubenstrasse 18 in 8045 Zürich ein Treff der Leute des Swiss Gettogethers und aller Interessierten und Informierten statt (bitte auf dieses Protokoll hinweisen), um das genaue weitere Vorgehen zu besprechen und Aufgaben anzunehmen.
  • Niemand ist gegen den Vorschlag von einem Teilnehmer das swiss-chaos-Mailarchiv per sofort zu schliessen, damit man sich unabhängiger der Öffentlichkeit auslassen kann.
    • Niemand wird weiterhin daran gehindert der swiss-chaos-ML beizutreten, um mitzulesen, nur wird damit eine weitere Indizierung durch Google usw. der Gespräche verhindert, womit sich mehr Leute ungeniert melden könnten.
Personal tools