Software Freedom Day 2006

From chaoswiki
Jump to: navigation, search

Allgemeine Informationen

Zielsetzung

Diverse Mitglieder der Chaostreffs Zürich, Aargau und Basel entschieden sich am Chaostreff Zürich vom Donnerstag, den 20.7.2006 dazu, einen Event in der Stadt Zürich durchzuführen, um Linux dem Normalanwender näher zu bringen.

Datum

Der Event soll im Rahmen des weltweiten Software Freedom Day, der am 16. September gefeiert wird, durchgeführt werden.

Art/Vorgehensweise

Die grundlegende Idee ist, in/bei einem Buchladen, wie dem Orell Füssli, einen Linux-Stand zu eröffnen, bei dem Ubuntu-Linux direkt auf laufender Hardware demonstriert werden kann. Ebenfalls hilfreich wäre eine kleine Präsentation zum Thema Linux.

Organisation

ToDo

  • T-Shirts Wir brauchen eine einheitliche Kleidung. Wo bekommt Linux/FSF-T-Shirts?
  • Präsentation Erstellen einer Präsentation, die die untenstehenden Punkte beinhaltet.
  • Literaturliste Wir brauchen eine Liste von brauchbaren Büchern, die bei OF (/...) erhältlich sind und dem interessierten Kunden empfohlen werden können.
  • Supportliste Wir brauchen eine Liste von Firmen/Läden, die Linux-Support für den Endanwender bieten.
  • Öffentlichkeitsarbeit Werbung machen für den Event und (lokale) Presse verständigen

Hardware

Hardware-Typ Anzahl Organisator
Beamer 1 Duke
Leinwand 1 Venty
Kärtchen zur Identifikation von Mithelfern Anzahl Mithelfer Venty

Software

Nach Angaben von LucasV sind bei ihm nun folgende Ubuntu CDs eingetroffen:

Plattform Anzahl Version/Bemerkungen
i386 50
PPC 10
EMT64/AMD64 25

Plattform

Am Montag, den 28.8.2006, kam die Zusage vom Orell Füssli. D.h. wir können die SFD-Aktion am 16.Sept. im Orell Füssli Kramhof (die grösste Filiale in Zürich) durchführen.

Kooperation

Mögliche Partner der Aktion:

Werbung

Ankündigungskanäle:

Flyer:

  • Gestaltung/Information: wer?

Weiter Möglichkeiten:

  • Newsgroups: ch.comp.os.linux
  • Werbung in Bibiotheken -> Man erreicht Leute, die noch nie Linux verwendet haben.

Arbeitsplan

Allgemein

Die Aktion beginnt um 11:00 Uhr. Alle, die an der Organisation beteiligt sind (Beamer, Leinwand, Präsentationen, etc.) bitte ich, um 09:30 Uhr im Orell Füssli Kramhof einzutreffen.

Zuteilung

Es mögen sich bitte alle, die am Samstag, den 16. September 2006 zur Verfügung stehen, mit entsprechenden Angaben in der untenstehenden Tabelle eintragen.

}

Infoblatt

Ein doppelseitiges Infoblatt soll auf der einen Seite Informationen über Free Software und auf der anderen Seite Informationen über Ubuntu Linux enthalten. Das Konzept: Eine Auflistung pregnanter Merkmale von Free Software/Ubuntu Linux und jeweils ein kleiner Absatz an Text zu jedem Merkmal. Jeweils eine URL pro Seite, die auf eine Website führt, auf der weiterführende Links zum jeweiligen Thema zu finden sind.

  • Design: LucasV sorgt sich um das Design, sobald der Text da ist.
  • Text: DSD

Präsentation

Impress-Präsentation

In den Slides sollten folgende Punkte erläutert werden:

  • FreeSoftware im Allgemeinen
    • Was ist (das Prinzip der) Free Software?
    • Woher kommt sie?
    • Warum ist FreeSoftware - insbesondere für den Endbenutzer - besser als ClosedSource Software?
  • Ubuntu Linux
    • Grundlegende Stärken von Linux
      • Modularität
      • Sicherheit
      • Kosteneffizienz
    • Applikationen
      • OpenOffice (Der durschnittliche Büroanwender ist unter Linux bedient.)
      • Firefox (Surfen ist kein Problem)
      • Thunderbird (...)
      • GIMP
      • alles auch unter Windows einsetzbar (falls jemand sich doch nicht an Linux wagt)

Venty hat sich bereit erklärt, eine Präsentation in OO Impress zu erstellen, sobald der Text vorhanden ist.

Demonstrationen

OpenOffice

Folgende OpenOffice-Produkte sollten kurz demonstriert werden:

  • OO Write Wichtig zu erwähnen hier: Import/Austausch von MS Word-Dateien ([1])
  • OO Impress Wichtig zu erwähnen hier: Import/Austausch von MS PowerPoint-Dateien ([2])
  • OO Calc

Venty hat sich bereit erklärt, diese Demonstration zu übernehmen.

Firefox

Der Browser an sich ist nicht sonderlich interessant. Eindrücklich wäre hier allerdings eine Präsentation von sinnvollen FF-Features, wie z.B. AdBlock (z.B. heise.de einmal mit AdBlock und einmal ohne zeigen).

david hat sich bereit erklärt, diese Demonstration zu übernehmen.

Thunderbird

  • enigmail
  • Spamfilter

Adi hat sich bereit erklärt, diese Demonstration zu übernehmen.

Uhrzeit Name T-Shirt Grösse Bemerkungen
1100 - 1600 DSD XL
1100 - 1200 Fabio
1100 - 1600 Ggg S
1100 - 1200 Lily
1100 - 1200 Daniela XS nur entweder morgen oder nachmittag, aber beides mögl.
1100 - 1600 nobody_su XL Nicht mehr der (das) letzte...
1200 - 1600 Judith L Nachmittag
1000 - 1600 Mathias M